US-Polizisten lernen Deutsch für Schäferhund

Eingetragen bei: Allgemein, Hunde | 0

Knapp 10.000 Diensthunde gibt es in Deutschland und ca. 90 % davon sind deutsche und belgische Schäferhunde. Diese Hunde sind sehr gelehrig und besitzen eine hohe Schutz- und Abwehrbereitschaft. Einer der Gründe warum sie bevorzugt als Diensthunde ausgebildet werden.

Auch bei den amerikanischen Kollegen erfreuen sich ausgebildete Schäferhunde wachsender Beliebtheit. Jason Wilkinson von der kalifornischen Polizei besitzt so einen in Deutschland ausgebildeten Diensthund. Doch was tun, wenn der neue vierbeinige Kollege namens Titen nur deutsch versteht? Nun, zuerst musste ich Vokabeln pauken, so Jason Wilkinson. Die gängigen Befehle, wie „Sitz“, „Platz“, „Hier“ musste sich der Hundeführer beibringen, damit er mit Titen, auf gemeinsame Streife gehen konnte.

Und einen Vorteil hat es, wenn der amerikanische Polizist mit seinem Hund Deutsch spricht: Die Bösewicht verstehen ihn nicht. Oft sind die Einbrecher oder Taschendiebe durch die deutschen Befehle verunsichert und verwirrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*